Isabella Sedeka

The Tinsel Mourning Ribbon, 2021

The Corona pandemic is causing a caesura across the planet and has already claimed so many lives. Numbers are in fact so high that they defy imagination. Despite the persistence of the pandemic, the moments of pause, grief and sorrow are needed.

The mourning black ribbons in different variants, are usually attached to houses or to state flags. Worn on clothing, they express condolences, own concerns and are a sign of respect. They are usually worn by people who are not related to the deceased, and they therefore are individual symbols of mourning.

The black tinsel mourning ribbon is placed on the balcony Danzigerstr./Winsstr. and extends over 2. floors. From the artist's apartment on the 2nd floor to the doctor's office on the 1st floor. The project was agreed upon with the other house inhabitants.

The work also addresses the fact that the artist's house was repainted in 2020.

For 20 years it was painted light blue and changed in 2020 to a black and gray color.

The color change as a symbol is taken up in the black tinsel and in its flutteriness still stands for Berlin and the autobiographical attitude towards life of the artist, who wants to give space to the feeling of grief and sorrow at this particular interface, the balcony, which is private, but still visible to the public, and invites to a public condolences.

-Isabelle Sedeka

/

Der Lametta-Flor ist eine Einladung zur öffentlichen Anteilnahme.

Durch die Corona-Pandemie erlebt unser Land, erlebt auch Berlin, eine Zäsur. Diese ist auch so existenziell, weil sie jeden und jede von uns betrifft und sie mit so viel Leid, mit so vielen traurigen persönlichen Schicksalen verbunden ist.

Die Corona-Pandemie hat nach Ihrem weltweiten Ausbruch im Frühjahr 2020 viele Menschenleben gefordert. Zahlen, die in ihren Dimensionen schon so hoch sind, dass sie sich der Vorstellungskraft entziehen. Trotz der Fortdauer dieser bedrückenden Pandemie, bedarf es Momente des Innehaltens und der Zulassung von Trauer und Kummer.

Es gibt Trauerflore in verschiedenen Varianten, angebracht an Häusern oder an Staatsflaggen. Als kleine schwarze Schleife an der Kleidung getragen, bringt der Trauerflor, Mitgefühl, eigene Betroffenheit und Respekt zum Ausdruck. Er wird meistens von Personen getragen, die nicht mit den verstorbenen Menschen verwandt sind und ist also ein individuelles Symbol für Trauer.

Der schwarze Lametta-Flor ist ein persönlich, ausgesuchtes Trauersymbol, welches sichtbar für die Öffentlichkeit am Balkon Danzigerstr./Winsstr. angebracht wird und sich über 2. Etagen erstreckt. Von der Wohnung der Künstlerin in der 2. Etage bis zur Arztpraxis in der 1. Etage. Das Projekt wurde mit den anderen Hausbewohnern abgesprochen und für findet Zuspruch.

Die Arbeit geht auch darauf ein, dass das Haus der Künstlerin im Jahr 2020 neu gestrichen worden ist. 20 Jahren lang war es hellblau angestrichen und wechselte im Jahr 2020 zu einem schwarz-grauen Anstrich.

Der Farbwechsel als Symbol wird im schwarzen Lametta aufgegriffen und steht in seiner Flatterhaftigkeit immer noch für Berlin und das autobiografische Lebensgefühl der Künstlerin, die an dieser besonderen Schnittstelle, dem zwar privaten, aber dennoch von der Öffentlichkeit einsehbaren Balkon, dem Gefühl der Trauer und des Kummers Raum geben möchte und zur einer öffentlichen Anteilnahme einlädt, um der Opfer der Pandemie symbolisch zu gedenken.

-Isabelle Sedeka

Isabella Sedeka

(born in 1979 in Oppeln, Poland) is a Berlin-based artist who studied in Milan, Venice, Hamburg, and Berlin. On her canvases she allows up to 25 wafer-thin layers of oxidizing metals and acrylic to indefinitely interreact. This enables the viewer to perceive the same picture differently depending on the angle of view and the incidence of light.

http://sedeka.de/